RUB » IT.SERVICES » News » 2019 » Eindeutige Identitäten als Basis der Digitalisierung an der RUB

News-Meldung:

Eindeutige Identitäten als Basis der Digitalisierung an der RUB

21.10.2019

Finger-2081169

Das Programm „Prozessorientierung und Digitalisierung in der Verwaltung“ ist in vollem Gange. IT.SERVICES ist besonders im Bereich Identity Management an dem Programm beteiligt, denn das Identity Management der RUB stellt die Basis der Digitalisierung.

Die RUB-LoginID und das dazugehörige Passwort öffnet allen Mitgliedern und Angehörigen der RUB Zugang zu den IT-Diensten der Universität. WLAN, RUB-Mail, Moodle und Co. sind nur ein Teil von zahlreichen Anwendungen, die nur mittels digitaler Identität genutzt werden können. Im Zuge der Digitalisierung kommt dieser noch mehr Bedeutung zu. Anträge für Urlaub oder Dienstreise sollen digital gestellt, bearbeitet und genehmigt werden.

Bedingung dafür ist, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen RUB-Account haben, so dass sie an diesen digitalen Prozessen teilhaben können.

Der erste Schritt dahin ist, dass alle Bediensteten der RUB eine eindeutige persönliche digitale Identität erhalten. Bislang war dies nicht der Fall. So hatten zum Beispiel die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung historisch bedingt zwei Accounts, während andere hingegen nur einen oder gar keinen Account besaßen. Damit zukünftig jeder nur noch eine digitale Identität bzw. einen persönlichen RUB-Account besitzt, wurde das Projekt „UV2RUB“ ins Leben gerufen. Dabei werden zwei Accounts zu einem RUB-Account zusammengeführt. Für rund 850 Benutzerinnen und Benutzer werden jetzt die Umstellungsarbeiten durchgeführt, damit sie an den zukünftigen digitalen Prozessen der RUB mit der erforderlichen einzigen persönlichen digitalen Identität teilnehmen können. 
Alle von der Umstellung betroffenen Mitglieder und Angehörigen der RUB wurden bereits informiert. Zahlreiche Anleitungsvideos erklären die Migration und die damit verbundenen Veränderungen Schritt für Schritt.