Zertifikatsdienste

Die Ruhr-Universität Bochum stellt allen Mitgliedern und Angehörigen Zertifikate zur Verfügung.

Diese Zertifikate werden über den Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes (DFN-Verein) im Namen der RUB beantragt und ausgestellt.


Wichtiger Hinweis

Am Sonntag, dem 30. Juni 2019 läuft das G1-Zertifikat der Telekom ab, welches in unseren DFN-Zertifikaten in der Zertifikatskette zur Authentifizierung benötigt wird. Aus diesem Grunde ist das Telekom-Zertifikat spätestens zu diesem Zeitpunkt zu aktualisieren, da sonst die gesicherten Dienste wie z.B. eduroam nicht mehr verwendet werden können.

Es können persönliche Nutzerzertifikate und Serverzertifikate ausgestellt werden. Das digitale Zertifikat ist ein Datensatz, der die Identität des Inhabers oder Servers bestätigt und dessen Authentizität und Integrität durch kryptografische Verfahren geprüft werden kann. Zertifikate sind Grundlagen für digitale Signaturen und Verschlüsselung und bilden somit die Grundlage sicherer Kommunikation im Netz.

Zertifikatsausstellung über den DFN

Der DFN ist der zentrale Dienstleister der Hochschulen für den Betrieb der PKI (Public Key Infrastructure). Er stellt im Namen der Ruhr-Universität Zertifikate aus. Für weitere Informationen rund um den Betrieb der PKI und die Ausstellung von Zertifikaten können Sie sich auf der Website des DFN informieren.

Persönliche Nutzerzertifikate

Die Nutzerzertifikate stehen allen Mitgliedern und Angehörigen der RUB zur Verfügung. Beantragt werden sie über das DFN-PKI-Portal. Nutzerzertifikate eignen sich für das Signieren (z.B. von E-Mails) sowie zur Verschlüsselung und Authentifizierung.

Serverzertifikate

Alle Organisationseinheiten können Serverzertifikate über das DFN-PKI-Portal beantragen.
Serverzertifikate dienen der eindeutigen Identifizierung eines Servers und bilden die Grundlage für die sichere Kommunikation (HTTPS).

Weitere Informationen zur Beantragung eines Serverzertifikats