Wiederherstellung gesicherter Daten

Die Wiederherstellung gesicherter Daten erfolgt auf dem Kundenrechner durch den Systemadministrator oder andere angemeldete Benutzer.

Benutzer können nur Daten wiederherstellen, für die sie Zugriffsberechtigungen haben. Die Backup-Software Tivoli Storage Manager sieht keine zentrale Möglichkeit für Restaurationen durch das Backup-Team von IT-SERVICES vor.

Daten können mit der grafischen Benutzerschnittstelle (TSM-GUI) (PDF) oder über das Kommandozeilen-Interface (TSM-Befehlszeile) wieder hergestellt werden. In der Regel sind beide Schnittstellen auf den zu sichernden Rechnern verfügbar.


Die TSM-Befehlszeile

Die TSM-Befehlszeile steht auf Windows- und Linux/Unix-Installationen zur Verfügung. Starten Sie die TSM-Befehlszeile mit

  • Start -> Alle Programme -> Tivoli-Storage-Manager -> TSM-Befehlszeile
    auf Windows-Systemen
  • dsmc
    auf Linux/Unix-Systemen.

In der Befehlszeile werden Sie automatisch mit dem zugehörigen TSM-Server verbunden und können interaktiv TSM-Kommandos zum Restaurieren von Daten absetzen.

In der Befehlszeile ist eine Hilfsfunktion implementiert. Mit Eingabe des Kommandos

help

bekommen Sie eine Einführung zum TSM-Klienten angezeigt. Die Eingabe von z. B.

help restore zeigt einen Hilfstext zur Verwendung des Restore-Kommandos aus.

Wiederherstellung aktueller Dateien oder älterer Versionen

Interaktiv können Sie nach Öffnen der TSM-Befehlszeile Kommandos zum Restaurieren von Dateien ausführen. Stets wird dazu das Kommando restore verwendet, dessen Funktionsweise durch die folgende Beispiele verdeutlicht werden soll. Dabei gilt stets: Wird kein Zielort angegeben, werden Dateien unter dem ursprünglichen Namen und an ihren ursprünglichen Ort zurückgesichert.

  • restore "c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.doc"
    restauriert die Datei c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.doc an ihre ursprüngliche Stelle in der zuletzt gespeicherten, aktiven Version.
  • restore "c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.doc" -latest
    restauriert die Datei c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.doc an ihre ursprüngliche Stelle in der zuletzt gespeicherten, unter Umständen inaktiven Version.
  • restore "c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.*"
    restauriert die Dateien aus c:\Eigene Dateien deren Name mit tsm-bsp beginnt, an ihre ursprüngliche Stellen in der zuletzt gespeicherten, aktiven Version.
  • restore "c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.doc" "c:\Eigene Dateien\tsm-bsp-alt.doc"
    restauriert die Datei c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.doc unter dem neuen Namen tsm-bsp-alt.doc.
  • restore -filelist=c:\filelist.txt c:\Restored\
    restauriert alle Dateien, die die Dateiliste c:\filelist.txt enthält, in das Verzeichnis c:\Restored.
  • restore "c:\Eigene Dateien\" -subdir=yes
    restauriert alle Dateien und Unterverzeichnisse des Verzeichnisses c:\Eigene Dateien.
  • restore -pitd=17.02.2010 -pitt=13:00:00 "c:\Eigene Dateien\"
    restauriert alle Dateien aus dem Verzeichnis c:\Eigene Dateien zum Stand des angegebenen Zeitpunkts (17.2.2010, 13 Uhr).
  • restore "c:\Eigene Dateien\tsm-bsp.*" -pick -inactive
    zeigt alle verfügbaren aktiven und inaktiven Versionen der Dateien aus c:\Eigene Dateien an, deren Name mit tsm-bsp beginnt. Die Auswahl der zu restaurierenden Dateien erfolgt durch Markierung.