Forschungsdatenmanagement

Die RUB ist sich bewusst, dass die Bereitschaft, Forschungsdaten verfügbar zu halten, für die Nachvollziehbarkeit, den wissenschaftlichen Fortschritt und die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse unverzichtbar ist.


Das Rektorat hat im April 2017 ein Projekt für Forschungsdatenmanagement (FDM) auf den Weg gebracht. Ziel ist es, ein zentral koordiniertes und nachhaltiges FDM an der Universität zu etablieren.

Die Arbeitsgruppe FDM beantwortet gern alle Fragen zum Thema Forschungsdaten, zum Beispiel im Rahmen eines Projektantrags (EU, DFG, BMBF etc.), zur Erstellung eines Datenmanagementplans, zur Verwaltung und kooperativen Nutzung von Forschungsdaten, zur Speicherung und Archivierung, zu rechtliche Fragestellungen oder zur Veröffentlichung. Weiterhin bieten wir Kollaboration z. B. im Rahmen eines Infrastrukturprojekts (INF) der SFB Förderline an.
Weitere Informationen zum Forschungsdatenmanagement an der RUB